Raumenergie

 

Definitionen

Raumenergie

Raumenergie ist die nach der Quantenphysik im „leeren Raum“ selbst (von der Physik auch „Vakuum“ genannt) vorhandene Energie. Raumenergie-Technologien (RET) zählen wir zu den „innovativen Energietechnologien“.

Es kursieren viele weitere Bezeichnungen für die Raumenergie, so z.B. Nullpunkt-Energie, Vakuumfeld-Energie, Vakuum-Zustand, Freie Energie, Schwerkraftfeld-Energie.

Das gesamte Gebiet innovativer Energietechnologien umfasst jedoch nicht nur die Verfahren, die auf einer Nutzung der Raumenergie beruhen.

Freie Energie

Der Begriff bezieht sich ursprünglich auf Nikola Teslas Idee, dass es eine überall zugängliche, frei verfügbare Energie gibt, die sich mit geringen Kosten und ohne Verbrauch von Substanzen anzapfen lässt.

„Unter dem Begriff der Freien Energie werden Methoden der Energieerzeugung zusammengefasst, bei denen die produzierte Energie (der Output) die für die Energieerzeugung aufgewendete Energie (den Input) messbar übersteigt (sogenannter ‚Over-Unity-Effekt’) und so anscheinend irgendeine potentielle Energie in der Umgebung zu aktivieren vermag“.

Dr.Thomas Valone, amerikanischer Patent-Ingenieur, Physiker und Präsident des Integrity Research Institute in Washington, 1991.

Innovative Energietechnologien

Obwohl wir die Begriffe der Raumenergie und der Freien Energie aus historischen Gründen und weil sie sich eingebürgert haben, weiter vewenden, scheint uns der Begriff „innovative Energietechnologien“ für unser Interessengebiet angemessener zu sein.

Konventionelle innovative Energietechnologien

Zu ihnen kann man gemäss Valones Definition im Prinzip bereits einige konventionelle Verfahren der nachhaltigen, emissionsarmen Energieerzeugung zählen, wie Solar- und Windenergie, die Umwandlung von thermischer und Gezeitenenergie aus dem Meer, die Wärmepumpe sowie jede Art von Nutzung von Umgebungswärme. Auch mit Verfahren aus diesem letzten Bereich beschäftigt sich die DVR.

Unkonventionelle innovative Energietechnologien

Das Hauptinteresse unseres Vereins gilt jedoch einer anderen Art von freien Energie-Technologien, nämlich den unkonventionellen Energietechnologien, d.h.

„ungewöhnlichen oder einzigartigen Methoden der Energieerzeugung, die eine Weiterentwicklung der theoretischen Physik vorwegnehmen oder nötig machen“

Dr.Thomas Valone, amerikanischer Patent-Ingenieur, Physiker und Präsident des Integrity Research Institute in Washington, 1991.

Überschuß-Energie

Durch die unkonventionellen Energietechnologien wird/werden eine (oder mehrere) bisher bisher unbekannte bzw. nicht berücksichtigte Energiequelle erschlossen oder aktiviert. Der Begriff „Überschuß-Energie“ wird gerne verwendet, um den Umstand zu charakterisieren, daß man auf Grund dieser zusätzlichen Energiequelle rein rechnerisch mehr Energie herausbekommt als man hineingesteckt hat.

english version