Technologien

 

Kondensierte Ladungs-Technik (Charge Cluster Technology)

Diese Gruppe von neuen Technologien ist gekennzeichnet durch die Erzeugung einer hohen Dichte von Ladungsträgern in Form von hochorganisierten Clustern, d.h. mikron-grossen Ansammlungen von Elektronen mit kohärentem Verhalten. Solche Ladungscluster entstehen z.B. in Funken, Lichtbogen und anderen elektrischen Entladungen, in Gasen mit niedrigem Druck, in einigen Flüssigkeiten und bei Feldemission aus speziellen Elektroden. Sie können positive Ionen mitreissen, die dadurch bei ihrer Bewegung zu einer positiv geladenen Anode hin beschleunigt werden und nukleare Reaktionen auslösen können. Aus diesem Grunde ist die Technologie auch interessant für die Dekontamination von radioaktiven Abfällen. In CANR-Experimenten können hochdichte Ladungskondensationen Überschuss-Wärme erzeugen, wie dies Kenneth Shoulders zum erstenmal demonstriert hat. Sie sind auch in der Lage, eine Umwandlung von Elementen zustandezubringen. Die Kategorie überschneidet sich sowohl mit CANR wie auch mit den Plasma-Technologien.

zum "Überblick über die Technologien"

english version